Pogaca mit Rote Beete Füllung

ease lake life - Pogaca mit Rote Beete Füllung

22. November 2020

Pogaca mit Rote Beete Füllung

Audio Button anklicken!

Audio Button anklicken!

ease lake life - Rezept Pogaca mit Roter Beete

23. November 2020

Rezept Pogaca mit Roter Beete

Zuerst löst du die Hefe in der lauwarmen Milch auf und gibst den Puderzucker dazu. Anschließend gibst du das Sonnenblumenöl und das Joghurt in die Schüssel. Das Joghurt sollte am besten nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, sondern schon Zimmertemperatur haben. Vermische das Backpulver mit dem Mehl und gebe alles nach und nach zu dem Teig. Zum Schluss kommt noch... Mehr lesen

Zuerst löst du die Hefe in der... Mehr lesen


[vegetarisch]

Pogaca mit rote Beete & Feta

Zutaten
15 Stück

Teig

750g Mehl [Weizen Typ 550]
1/2 Würfel frische Hefe
250 ml Milch (lauwarm)
150g Joghurt
100g Sonnenblumenöl
10g Puderzucker
1 Päckchen Backpulver
2Tl Salz

1 Eigelb
1El Milch
Sesam & Schwarzkümmel

Füllung

300g rote Beete
150g Fetakäse
2 Frühlingszwiebeln
2Tl Bio Gemüsebrühe
Rosmarin
Salz, Pfeffer & Chilli

Zuerst löst du die Hefe in der lauwarmen Milch auf und gibst den Puderzucker dazu. Anschließend gibst du das Sonnenblumenöl und das Joghurt in die Schüssel. Das Joghurt sollte am besten nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, sondern schon Zimmertemperatur haben. Vermische das Backpulver mit dem Mehl und gebe alles nach und nach zu dem Teig. Zum Schluss kommt noch das Salz dazu. Knete den Teig jetzt kräftig mit der Hand oder mit Hilfe der Küchenmaschine und einem Knethaken.

Der Teig sollte anschließend abgedeckt werden und mind. 1 Stunde ruhen. Gerne auch etwas länger.

In der Wartezeit kannst du bereits die rote Beete reiben und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Gebe dann alles zusammen mit etwas Öl in eine Pfanne und brate es leicht an. Zum Abschluss kommt der gewürfelte Fetakäse und das Gemüsebrühepulver. Wir verwenden hier ein Bioprodukt ohne Zucker und Hefe. Zupfe von dem Rosmarinzweig ca. 10 Nadeln ab und hacke diese fein und gebe sie ebenfalls zur Füllung. Zum Abschluss schmeckst du die Füllung mit Salz, Pfeffer und & Chilli. Da der Teig einiges vom Geschmack nimmt, kann die Füllung ruhig etwas intensiver sein.

Der Teig wird jetzt in 15 gleich große Stücke aufgeteilt. Die Stücke sollten ungefähr die Größe von einer Madarine haben. Du kannst diese aber auch einfach auf der Küchenwaage abwiegen. Ein Stück wiegt gute 80g. Lass die Kugeln ruhig noch 30 Minuten abgedeckt ruhen bevor du sie dann mit dem Nudelholz ausrollst. Das ausgerollte Stück sollte ca. 10 cm breit sein und 15-20 cm lang. Gebe jetzt auf das untere Drittel einen guten Esslöffel voll von der Füllung auf den Teig. Schlage die Füllung mit dem Ende vom Teig ein und drücke die Ränder fest, damit die Füllung nicht ausläuft. Jetzt kannst du das verbleibende Stück Teig mit dem Messer beliebig oft einschneiden. Wickel jetzt den gefüllten Teil weiter auf und drehe am Ende die beiden Endstücke zusammen, so dass du kleine Hörnchen bekommst. Durch das Einscheiden vom Teig entstehen die Streifen auf den Hörnchen. Vermische das Eigelb mit etwas Milch und bestreiche damit die Hörnchen. Abschließend kannst du dann je nach Geschmack Sesam oder Schwarzkümmel über die Hörnchen streuen.

Die gefüllten Hörnchen sollten jetzt nochmal 20 Minuten gehen, bevor sie dann bei 170 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 18 Minuten in den Ofen kommen, bis diese schön goldbraun sind.